Gotonpo

Suiton (Gebrauch des Wassers zur Flucht)

  • Ausnutzung von stehenden und fließenden Gewässern zur Flucht.
  • Schwimm- und Tauchtechniken.
  • Gebrauch von Booten und Wasserwerkzeugen.
  • Geräuschloses Schwimmen.
  • Vermeiden von Wellengang.
  • Verbergen hinter künstlichen Schilfinseln (Kitsune gakure no jutsu).
  • Ausharren unter der Wasseroberfläche mit Hilfe eines Atemrohrs oder Luftsäcken.
  • Wissen um den Einfluss von Wasser auf die Schlacht.
  • Umleitung von Flüssen.
  • Unterspülung von Mauern.
  • Flutung von Landschaft.
  • Wassernavigation.

Mokuton (Gebrauch von Holz zur Flucht)

  • Gebrauch von Holz und Pflanzen für die Flucht.
  • Erklettern von Bäumen und Masten (Tanuki gakure no jutsu)
  • Verbergen in Baumkronen und in Büschen.
  • Kenntnisse über natürliche Camouflage und Tarnung.
  • Herstellung von Giften und Heilmitteln.
  • Bau von Belagerungsmaschinen.
  • Kenntnis über Gebäudestatik und Gebäudebau.
  • Klettern mit Seilen und Leitern.

Katon (Gebrauch von Feuer zur Flucht)

  • Gebrauch von Feuer.
  • Gebrauch von Feuerwaffen, Granaten, Minen, Kanonen und Sprengstoffen.
  • Ausnutzen von Licht, Schatten und Geräuschen.
  • Ausnutzen von Morgen- und Abenddämmerung, Nebel, Regen, Rauch.
  • Schleichen im Schatten.
  • Gebrauch von Giftgas und Schlafgasen.
  • Brandstiftung.
  • Kenntnisse über Feuerwirkung in der Schlacht.
  • In Brand stecken von Feldern und Wäldern.
  • Windeinwirkung auf Feuer.
  • Benutzung von Brandpfeilen und Brandgeschossen.
  • Ausräuchern.

Doton (Gebrauch von Erde zur Flucht)

  • Gebrauch von Erde, Felsen, Steinen und Mauern zur Flucht.
  • Verbergen in Erdlöchern, Höhlen, Mulden und hinter Steinen.
  • Vergraben unter Sand und Erde.
  • Erklettern von Felsen und Mauern.
  • Geh- und Lauftechniken, um sich auf Dächern, engen Passagen und rutschigem Untergrund zu bewegen.
  • Geländekunde.
  • Kenntnis der topographischen Gegebenheiten.
  • Landnavigation.
  • Fahrzeugkunde.

Kinton (Gebrauch von Metall zur Flucht)

  • Gebrauch von Metall zur Flucht.
  • Gebrauch von Waffen (u. a. Shuriken, Tetsubishi).
  • Gebrauch von Werkzeugen (u. a. Sägen, Bohrer, Einbruchswerkzeuge).
  • Gebrauch von Klettergeräten (u. a. Shuko, Ashiko, Kaginawa).
  • Gebrauch von Spiegeln zum Blenden oder zur Kommunikation.

Die Elemente sind schwer voneinander zu trennen und meist sind natürlich mehrere Elemente gleichzeitig anzutreffen. Beim Klettern von Felsen (Doton) wurde natürlich auch Kletterwerkzeug aus Metall (Kinton) benutzt. Beim Verbergen in Erdlöchern (Doton) oder im Wasser (Suiton) wurde oft auch noch Vegetation (Mokuton) zur Tarnung hinzugefügt. Diese Kategorien lassen sich auch noch nach Belieben erweitern, und auch moderne Techniken wie GPS passen in eine dieser Kategorien.

Ähnliche Beiträge