<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>

Richtlinien des Bujinkan

  • Das Bujinkan budō ist für alle offen, die mit den Richtlinien übereinstimmen und diese unterstützen. Denjenigen, die nicht zustimmen, wird der Zutritt verweigert.
  • Nur denjenigen, die wahre Geduld, Selbstkontrolle und Widmung üben soll der Zutritt erlaubt sein. Menschen mit Geisteskrankheit, Drogensucht oder geistiger Instabilität dürfen nicht teilnehmen. Die Notwendigkeit einer ärztlichen Untersuchung betrifft Personen, die Gefahr für andere darstellen könnten, z. B. solche mit ansteckenden Krankheiten, Personen mit Klinisch unnormaler Persönlichkeit oder Physiologie, und Personen mit fehlender Selbstkontrolle.
  • Personen mit Vorstrafen werden abgewiesen. Störenfriede und Personen, die Verbrechen begangen haben, werden abgewiesen.
  • Diejenigen, die sich nicht an die Richtlinien des Bujinkan halten, sei es als Ausübender oder Mitglieder der Gesellschaft, indem sie beschämende oder anklagbare Taten begehen, werden vertrieben. Bis jetzt war das Bujinkan offen für eine große Anzahl von Leuten, die nach Japan kamen. Zwischen denen waren aber unglücklicherweise Personen, die betrunken gewalttätige Taten begingen, Geisteskranke und Störenfriede, die nur an sich selbst dachten und nicht sahen, wie ihre Taten von anderen abgelehnt wurden. Durch ihre Taten beschmutzten diese Personen das rechtschaffende Herz des Bujinkan. Von diesem Tag an werden alle Personen dieser Art vertrieben.
  • Bei Unfällen, die während des Trainings (im Dojo und außerhalb) stattfinden, dürfen dem Bujinkan keine Probleme bereitet werden. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt. Diejenigen, die keine persönliche Verantwortung bei Unfällen im Bujinkan Training annehmen, werden nicht zugelassen. Wiederholend zur Klarheit wird noch einmal erwähnt, dass das Bujinkan keine Verantwortung für jede Art von Unfall im Laufe des Trainings, ungeachtet des Ortes übernimmt.
  • All jene, die dem Bujinkan beitreten wollen, müssen eine jährliche Mitgliedschaftskarte erwerben. Diese Karte schützt nicht nur die Ehre der Bujinkan-Mitglieder, sondern zeigt auch an, das du ein Teil eines größeren Ganzen bist, dessen Mitglieder mit Kriegerherzen zusammentreffen, um sich selbst durch Training und Freundschaft zu verbessern.
  • Die Tradition des Bujinkan erkennt die Natur und Allgemeinheit in allem menschlichen Leben an und ist sich bewußt, was natürlich zwischen den zwei Teilen fließt:
    • Das geheime Prinzip des taijutsu ist, das Wissen der Grundlage des Friedens.
    • Lernen ist der Pfad des unerschütterlichen Herzens (fudōshin).

Kürzlich wurde das Bujinkan wirklich international. Genauso wie unterschiedliche Zeitzonen existieren, gibt es auch verschiedene Verbote zwischen den verschiedenen Völkern und Nationen. Wir müssen einander respektieren und bestrebt sein, solche Verbote zu vermeiden. Das Herz des Kriegers muss zu vorderst stehen, zusammenarbeitend für eine Selbstverbesserung und eine Verbesserung des Bujinkan.

Diejenigen, die sich an die oben genannten Richtlinien nicht halten, werden aus dem Bujinkan ausgeschlossen.

Hatsumi Masaaki